Vier Dehnübungen für die sofortige Linderung von Rückenschmerzen Teil2/3

Aktualisiert: Mai 2

Zuerst einmal vielen Dank für Euer Feedback zum Thema Rückenschmerzen. Es wird jetzt auf jeden Fall Zeit etwas dagegen zu unternehmen!


Im ersten Teil habe ich Dir die Theorie gezeigt, woher die Rückenschmerzen eigentlich kommen und warum ein kräftiger Rücken wichtig ist.

Jetzt zeige ich dir einen von zwei Bausteinen, wie Du sie wieder los bekommst!


Du möchtest Deine Leistung maximieren und Dich besser fühlen? Wenn du aber dabei Rückenschmerzen hast, kann das sehr schwierig sein. Die gute Nachricht ist, dass die Linderung von Rückenschmerzen oft nur ein paar einfache Dehnübungen entfernt ist.


Es gibt einige Ursachen für Rückenschmerzen (wie Krämpfe, Muskelverspannungen oder Bandscheibenprobleme), aber das Endergebnis ist dasselbe - chronische Schmerzen, die Dich davon abhalten, Dein bestes Leben zu führen.

Weil Rückenschmerzen so schwächend sein können, wenden sich viele Menschen ernsthaften Eingriffen wie Operationen oder Schmerzmitteln zu. Es stellt sich oft heraus, dass alles, was man braucht, eine gute Dehnung ist. Die meisten Rückenschmerzen können durch regelmäßige Übungen behoben werden, um die Muskeln, die Deine Wirbelsäule unterstützen, stark und flexibel zu halten.


Dehnung wirkt eindeutig als wirksame Behandlung von Rückenschmerzen und bietet eine natürliche Schmerzlinderung. Aber warum ist Stretching so effektiv?


Warum Stretching bei Rückenschmerzen wirkt

Bevor wir uns mit den Dehnübungen befassen, lass uns darüber sprechen, warum Dehnen eine so wirksame Behandlung zur Linderung von Rückenschmerzen ist.


Regelmäßige Bewegung und Dehnung können helfen, Rückenschmerzen zu lindern, indem verspannte Muskeln entspannt und die Durchblutung verbessert werden. Die Wirbelsäule wird dabei genährt.


Regelmäßiges Dehnen hilft nicht nur, die Muskeln zu lockern und vorhandene Rückenschmerzen loszuwerden, sondern kann auch den Rücken stärken. Das Strecken von Rücken und Beinen kann dazu beitragen, die Bewegung für alltägliche Funktionen aufrechtzuerhalten oder zu verbessern. Wenn du beispielsweise gut in Form bist, kannst du Gegenstände vom Boden abheben oder Schuhe anziehen, ohne den Rücken stark zu belasten.

Zusätzlich kann körperliche Aktivität dazu beitragen, die Widerstandsfähigkeit des Rückens zu erhöhen, so dass man mehr Aktivitäten ohne erhöhe Schmerzen ausführen kann.


Stretching ist ein Doppelschlag zu Behandlung von Rückenschmerzen. Wenn Du derzeit mit Rückenschmerzen kämpfst, wirst du in kurzer Zeit wieder fühlen können, wie es ohne Schmerzen ist. Durch die regelmäßige Dehnung in Deinem Workout, stärkst Du den Rücken, sodass Du in Zukunft weniger Schmerzen oder Verletzungen am Rücken hast.


Vier Dehnungen zur Linderung von Rückenschmerzen

Nachdem Du nun weißt, warum Dehnen so effektiv ist um Rückenschmerzen zu linder, lass uns über das "Wie" sprechen.Hier sind vier Übungen, die Du in deinen Tag intigrieren kannst, um Rückenschmerzen zu lindern und die Leistung zu maximieren:


Rumpfdehnung

Dehnung:

Lege Dich auf den Rücken. Beuge das Linke Knie und drehe es dann in Richtung Boden, während Dein Oberkörper flach auf dem Boden liegt. Halte die Spannung 5 Sekunden. Wiederhole es 10 Mal.


Warum es funktioniert:

Diese Dehnung verbessert die Beweglichkeit der Wirbelsäule und entspannt gleichzeitig die Muskeln an den Seiten des Rumpfes.


Kinderpose

Dehnung:

Beginne auf allen Vieren. Setze Deine Hüfte zurück und strecke die Arme nach vorne, bis Du eine leichte Dehnung im Rücken spürst. Halte die Dehnung für 10 Sekunden. Wiederhole es fünf Mal.


Warum es funktioniert:

Diese Übung verbessert die Beweglichkeit der Wirbelsäule und entspannt gleichzeitig die Muskeln des unteren Rückens.


Cat-Camel Rückenstrecker

Dehnung:

Beginne auf allen Vieren. Biege Deinen Rücken zur Decke und halte die Dehnung. Dann biegst Du Deinen Rücken zum Boden und hältst auch dort die Dehnung. Halte jede Dehnung 5 Sekunden lang und wiederhole es 10 Mal.


Warum es funktioniert:

Diese Dehnung hilft dabei, die Beweglichkeit der Wirbelsäule aufrecht zu erhalten und gleichzeitig die Rücken- und Bauchmuskulatur zu stärken.


Hüftbeuger - Stretch

Dehnung:

Knie Dich auf eine Matte. Lehne Dich nach vorne in Richtung des gebogenen vorderen Knies, bis Du eine Dehnung vor dem gegenüberliegenden Oberschenkel spürst. Halte die Dehnung für 10 Sekunden und wiederhole es 5 Mal.


Warum es funktioniert:

Wenn Du einen großen Teil Deiner Zeit im Sitzen verbringst, wird die Vorderseite Deiner Hüfte eng. Dies führt dazu, dass die Hüftmuskeln den unteren Rücken im Stehen nach vorne ziehen und dadurch die Belastung im unteren Rücken erhöht wird. Eine erhöhte Flexibilität im Hüftbeuger hilft zur Verminderung von Rückenschmerzen bei aufrechten Aktivitäten.


Nimm diese Übungen in Deine tägliche Routine

Stretching ist einer der effektivsten Methoden, um Rückenschmerzen zu lindern. Damit das auch funktioniert, musst Du es immer wieder tun. Am Besten jeden Tag.

Wenn Du kein Workout machst, kannst Du Dir trotzdem täglich ein paar Minuten Zeit nehmen um diese Übungen zu machen.

Ich versichere Dir, dass Du nach sehr kurzer Zeit eine positive Veränderung siehst.


Was hältst Du von diesen Dehnübungen? Oder benutzt du auch andere?

Schreibe es mir in die Kommentare :)


Im dritten Teil kommen wir zum wichtigsten Punkt für einen gesunden und schmerzfreien Rücken. Die Kräftigung.

Sei gespannt auf dieses Video...


Dein Tobi



234 Ansichten

Folge mir hier

tobi4fitness.de

Heilbronn

  • Facebook Clean