Trainieren oder nicht? Was tun bei Krankheit?

Du bist gerade an einem Punkt, an dem Dein Training immer besser wird und auf einmal erwischt es Dich. Du bist gesundheitlich angeschlagen. Kennst Du das? Bestimmt...

Krankheit kann zu einem Zeitpunkt auftreten, an dem Du Dir es am wenigsten leisten kannst, das Training zu überspringen. Was sollte getan werden, um Deinen Trainingsverlust so gering wie möglich zu halten. Das Ganze natürlich nicht zu Gunsten Deiner allgemeinen Gesundheit!


Krankheit ist eine unerwünschte Unterbrechung Deines Trainings zum Besten Zeitpunkt und stellt den hartgesottenen Athleten oft vor ein Dilemma. Wir neigen alle dazu unserer wöchentliche Fitness-Ziele zu erreichen. Du kannst Dir das Szenario so vorstellen. Du hast Halsschmerzen, aber überzeugst Dich selbst davon, dass es nichts ist - ziehst Deine Trainingskleider an und gehst trainieren. Wie schnell kann jedoch diese kleine Halsentzündung eskalieren und zu einer richtigen Erkältung oder Brustinfektion werden. Dann bist Du gezwungen noch länger Pause zu machen.

Die "Halsregel"

Unabhängig von der Krankheit Sport zu machen ist kein Zeichen von Härte und kann gefährlich sein. Viele Sportmediziner befürworten die "Halsregel", um festzustellen, ob man bei einer Krankheit noch Sport machen sollte.

Wenn sich deine Symptome über dem Nacken befinden (Niesen, laufende Nase, leichte Halsschmerzen), sollte ein leichtes Laufen in Ordnung sein. Natürlich auch nur wenn die Dauer und Intensität so eingestellt wird, bis sich die Symptome bessern. Härtere Trainingseinheiten oder HIT Workouts sind nicht ratsam und verlängern mit ziemlicher Sicherheit Deine Genesung. Wenn Du jedoch Symptome unterhalb des Halses hast (Brusthusten, Fiber, Muskelschmerzen, Magenverstimmung, Erbrechen), musst Du Dich auf jeden Fall ausruhen.


Was also tun, wenn die Krankheit zuschlägt?

So frustrierend es ist ein Training zu verpassen, solltest Du auf deinen Körper hören, was er Dir sagt. Das Bekämpfen eines Virus oder einer Infektion kann Deinem Körper wertvolle Energie entziehen, wodurch Dein Immunsystem weiter geschwächt wird. Du wirst also viel anfälliger auf weitere Infektion und Viren, wenn Du Dein Immunsystem noch weiter schwächst.

Ruhe ist wirklich das Beste!

Ein paar Tage Pause schadet Deiner Fitness überhaupt nicht und gibt Deinem Körper die Möglichkeit, die harte Arbeit, die Du vor der Krankheit geleistet hast, in sich aufzunehmen.

Viele Athleten befürchten, dass durch das Ausruhen, die hart verdiente Fitness über Nacht verschwindet. Das ist einfach nicht der Fall! Ein paar tage Pause schadet Deiner Fitness überhaupt nicht. Schau, dass Deine Lebensmittel und Flüssigkeitszufuhr stets erhalten bleibt. Eine gute Flüssigkeitszufuhr ist der Schlüssel zur Immunfunktion. Speichel ist Deine erste Verteidigungslinie, wenn es gegen die Bekämpfung von Krankheitserregern geht. Wenn Du dehydriert bist, neigst Du dazu, weniger Speichel zu produzieren, was Dein Immunsystem gefährdet.


Wann sollte das Training fortgesetzt werden?

Nachdem Du Dich besser fühlst wartest Du noch einen Tag, bevor Du mit dem Training fortfährst. Dein Körper wird es Dir danken. Es ist besonders wichtig, da so Dein Glykogenspeicher und Deine Hydrationswerte wieder aufgebaut werden und somit eine volle Immunfunktion gegeben ist.


Wie schnell Du also nach einer Krankheit wieder voll trainieren kannst, hängt vom Schweregrad und der Dauer Deiner Symptome ab. Es kann sehr verlockend sein, direkt voll in den Trainingsplan wieder einzusteigen und versuchen die verloren Zeit wieder aufzuholen. Wenn Du jedoch zu früh zu viel Druck ausübst, besteht die reale Gefahr eines erneuten Auftretens Deiner Krankheit. Oder noch schlimmer, eine längere Pause.

Die Rückkehr zum Training nach einer Krankheit sollte in etwa wie eine Verletzung behandelt werden. Es muss schrittweise sein. Starte die ersten Tage mit einem lockeren Workout oder Lauf, bevor Du wieder intensiv einsteigst. Lasse Dich nicht täuschen, wenn Du glaubst, dass Du direkt ein hartes Workout nach der Krankheit absolvieren kannst, ohne das Dein Körper rebelliert.


Um Erkältungen schneller abzuwehren, nehme ich täglich Vitamin C zu mir. Falls es dann doch mal zu einer Erkältung kommen sollte, wird die Dauer der Krankheit dadurch verkürzt. Leider gibt es noch kein Mittel um Erkältungen komplett abzuwehren :)

Gesundheit ist nicht alles, aber ohne Gesundheit ist alles nichts

Wie sieht es bei Dir nach einer Krankheit aus? Ab wann steigst Du wieder ein? Schreibe es mir in die Kommentare.

Auf ein glückliches und gesundes Training

Dein Tobi

32 Ansichten

Folge mir hier

tobi4fitness.de

Heilbronn

  • Facebook Clean