Tipps zur Linderung von Muskelkater

Aktualisiert: 16. Juni 2019

Workouts sind brutal für Deine Muskeln. Muskelkater soll ein Anzeichen von gutem Training sein - dies ist ein weit verbreitetes Missverständnis! Muskelkater ist keine Notwendigkeit, wenn Du Ergebnisse aus Deinem Training erzielen willst. Er ist jedoch unvermeidlich, wenn Du neue Trainingsübungen machst, oder Dich zu sehr anstrengst.

Ein verzögerter Muskelkater ist das Ergebnis von intensivem Training, das zu Mikrorissen im Muskelgewebe führen kann. Er entwickelt sich zwischen 12 und 24 Stunden nach deiner Einheit und kann einige Tage andauern. Es kommt zu leichten Schwellungen, Steifheit und erhöhter Empfindlichkeit der Muskeln. Wenn Du jedoch nach dem Training die richtigen Schritte einleitest, kannst Du dem Muskelkater entgegenwirken. Ich zeige Dir jetzt einige Punkte auf, die Du nach dem Training machen kannst.


Stretching

Die meisten vergessen sich nach dem Training zu dehnen. Dies ist die beste Vorbeugung gegen Muskelkater und um Deine Muskeln nach dem Training gesund zu halten. Wenn Du trainierst, ziehen sich Deine Muskeln zusammen und die Muskelfasern werden kürzer. Wenn Du Dich anschließend dehnst, verlängerst Du wieder Deine Fasern.


Blackroll

Schaumstoffrollen sind eine Form der Massage, die Du vor oder nach dem Training machen kannst. Es ist eine super Möglichkeit, Muskelkater zu lindern und die Muskelregeneration anzukurbeln.

Wie in einem meiner letzten Blogs schon geschrieben, bieten Schaumstoffrollen verschiedene Vorteile, unabhängig davon, ob Du gerade erst mit dem Sport anfängst, oder ein erfahrener Athlet bist.


Wärme

Wärme fördert die Durchblutung und ist hilfreich für die Erholung zwischen den Workouts. Sei es ein Whirlpool, eine warme Dusche, oder ein Heizkissen. Achte aber darauf, dass Du übermäßige Hitze direkt nach dem Training vermeidest.


Kälte

Wärme ist eine gute Option für zwischendurch. Kälte dagegen ist eine Option, die Du direkt nach dem Workout anwenden kannst, um Entzündungen vorzubeugen und Deine Muskeln zu heilen. Die Wirksamkeit von Eis steht zwar zur Debatte, es bleibt jedoch eine sichere und einfache Möglichkeit Muskelkater vorzubeugen.


Aktive Erholung

Nach einem harten Workout will man sich oft ausruhen und von 100 auf 0 runter fahren. Eine aktive Erholung kann jedoch Wunder bewirken und Schmerzen lindern, die sich nach einem intensiven Workout entwickelt haben. Unter eine aktive Erholung fällt z.B. Yoga, ein Spaziergang oder langsames Auslaufen. Halte deinen Puls bei der aktiven Erholung unter 140 Schläge pro Minute.



Ausgefallene Tipps

Zusätzlich zu den oberen Tipps, gibt es noch ein Paar ausgefallene Dinge, die Du gegen Muskelkater machen kannst.


Kirschsaft

Tart Kirschsaft ist ein unglaubliches Supernahrungsmittel aufgrund des hohen Gehalt an Antioxidantien. Dies sind Schutzstoffe für Deinen Körper und wirken Deinem Muskelkater direkt entgegen. Gib einen Spritzer in deinen Shake und genieße die gesunde Belohnung für Deine Muskeln.

Hier ein Beispiel:


Bittersalz

Der Hauptbestandteil von Bittersalz ist Magnesium, das für die Aufrechterhaltung einer gesunden Muskulatur unerlässlich ist und außerdem ein hervorragendes natürliches Muskelrelaxens darstellt. Das Hinzufügen von natürlichem Bittersalz zu einem warmen Bad ist tatsächlich effektiver, als wenn Du ein Magnesiumpräperat zu Dir nimmst. Deine Haut nimmt das Magnesium auf und hilft direkt bei der Muskelreparatur.

Hier ein Beispiel:


Eins ist klar - es wird immer wieder mal zu Muskelkater kommen. Jedoch kannst Du mit den oben genannten Tipps, direkt entgegenwirken oder präventive Maßnahmen einleiten.


Today it hurts, tomorrow it works!

Was ist Dein Geheimrezept gegen Muskelkater? Schreibe es mir in die Kommentare.

Viel Spaß beim Trainieren und Ausprobieren.

Dein Tobi

67 Ansichten

Folge mir hier

tobi4fitness.de

Heilbronn

  • Facebook Clean