Training im Urlaub - Sportsachen mitnehmen oder nicht?

Aktualisiert: 23. Jan 2019

Warum es sich lohnt am Ball zu bleiben.



Raus aus dem Alltag - rein in den Urlaub.

Für viele endet das Training, wenn die freien Tage außerhalb der eigenen vier Wände beginnen.

Las Vegas 2018

Wenn wir nicht gerade einen Sporturlaub machen, verfallen wir sehr leicht in eine Trägheit und werfen unsere sportlichen Gewohnheiten über den Haufen.


"Ich habe doch Urlaub"

Genau das denken jetzt die meisten.

Der innere Schweinehund arbeitet auf Hochtouren. Das wir den Urlaub genießen sollen, steht gar nicht zur Debatte. Ein bisschen Sport im Urlaub kann jedoch eine klasse Idee sein.



Bekanntes neu erleben

Ich jogge sehr oft bei mir durch die Weinberge. Macht Spaß, ist jedoch nichts neues mehr für mich. Als ich auf Amrum war, habe ich mir die Schuhe geschnürt, meinen Hund geschnappt und bin dann um die Insel gelaufen. Das war geil! Die Luft roch anders. Der Boden war anders. Die Aussicht war unbezahlbar.

Erlebe das Bekannte neu. Es wird Dir gefallen.


Der Einstieg nach dem Urlaub

Wenn der Körper sich erst einmal an eine Pause gewöhnt hat, ist es unheimlich schwer wieder mit dem Training anzufangen. Motivation höhe Kopfsalat, Muskeln eingegangen und die Fitness ist weg. Natürlich muss man nicht jeden Tag trainieren. Dennoch finden wir viel leichter in unseren Trainingsalltag zurück, wenn die Regelmäßigkeit auch im Urlaub erhalten bleibt.


Nur für den Urlaub trainiert

Hast Du diesen Satz auch schon einmal gehört: "Bis zum Sommer möchte ich x Kilo abnehmen" Hört sich gut an und sieht bestimmt auch gut aus, aber wie geht es danach weiter? Wenn man sich danach nicht ein weiteres Ziel setzt, kann der Schuss ganz schnell nach hinten losgehen. Jo-Jo-Effekt vom Feinsten. Setze Dir immer neue sportliche Ziele, sodass es gar keine Option mehr gibt, in den Faulenzermodus zu kommen.


Der nächste Urlaub kann jetzt kommen ;)


Dein Tobi



71 Ansichten

Folge mir hier

tobi4fitness.de

Heilbronn

  • Facebook Clean