Warum ist Schlaf wichtig für Dein Muskelwachstum?


Du erhälst überall viele Informationen über die Wichtigkeit der Ernährung beim Sport. Die Ernährung ist nur ein wichtiger Bestandteil deines Muskelwachstums. Der Zweite wichtige Part ist Dein Schlaf. Die meisten unterschätzen immer noch die lebenswichtige Rolle, die der Schlaf in Deinem Muskelwachstum spielt.



Welche Rolle spielt der Schlaf bei Deinem Muskelwachstum

Bei Deinem Training entstehen mikroskopische Risse in den Muskeln. Diese Risse müssen nach dem Training repariert werden, um das Kraftniveau zu steigern, bzw. Muskelgewebe zu vergrößern. Während des Schlafes tritt Dein Körper in einen anabolen Zustand. (Anabol=Aufbau von körpereigenen Substanzen und Geweben) Dein Körper nutzt Deine Schlafdauer um Dein Gewebe zu reparieren und Muskelgewebe aufzubauen.


Wie viel Schlaf braucht Dein Körper um effektiv Muskeln aufzubauen?

Da Du jetzt weist, welche Rolle der Schlaf beim Muskelaufbau spielt, schauen wir uns jetzt die Dauer an. Während Du schläfst, verarbeitet Dein Körper viel besser Proteine. Aus diesem Grund ist der Schlaf so wichtig, damit Deine Muskeln entsprechend wiederhergestellt und regeneriert werden. Sorge vor allem nach dem Training dafür, dass Du 7-9 Stunden Schlaf bekommst. Es ist oft schwer so viel Schlaf jeden Tag zu genießen, da Du überall sehr viel angeboten bekommst, was Deine Zeit in Anspruch nimmt. Ich selbst schaffe es auch nicht immer mehr als 7 Stunden zu schlafen.


Verstehe den Schlafzyklus für das Muskelwachstum

Da Du jetzt ein besseres Verständnis für die Dauer des Schlafes hast, schauen wir uns jetzt die vier Phasen des Schlafzyklus an. Unser Schlaf schwankt alle 1,5 Stunden zwischen Nicht-REM und REM Schlaf.


REM-Schlaf

Bezeichnet die Schlafphase, die unter anderem durch schnell Augenbewegungen bei geschlossenen Lidern gekennzeichnet ist. in dieser Phase finden unsere meisten Träume statt.


Nicht-REM-Schlaf

Körpertemperatur und Blutdruck fällt bei dieser Schlafphase ab und Träume kommen kaum vor.


Phase1

Hier driftest Du in einen leichten Schlaf. Deine Gehirnwellenmuster unterstützt Dein Muskelgedächtnis, um die Dinge zu speichern, die Du in Bezug auf Deine Bewegung während des Tages gelernt hast.


Phase 2

Du befindest Dich jetzt in einem leichten Schlaf und Deine Gehirnaktivität beginnt sich zu verlangsamen. Dein Körper entspannt sich, während er sich auf einen tiefen Schlaf vorbereitet. An dieser Stelle wird Samatropin produziert, welches den Stoffwechsel Deines Körpers reguliert. (Samatropin ist wichtig für Dein Gewebewachstum)


Phase 3

In dieser Phase befindest Du Dich im tiefsten und erholsamsten Teil des Schlafzyklus.

Deine Blutzufuhr zu den Muskeln nimmt zu. Eine erhöhte Menge an Samatropin wird freigesetzt, das höchste Wachstum und die stärkste Reparatur der Muskeln findet in diesem Zeitraum statt.


Phase 4

Jetzt kommst Du in die REM Phase. Hier wirst Du die meisten Träume haben. Deine Muskeln werden mit zusätzlichen Mengen an Sauerstoff versorgt, um Milchsäuren abzubauen.



Welche Auswirkungen hat Dein Schlaf auf Deinen Muskelaufbau?

Wie Du siehst ist sehr viel in Deinem Körper los, während Du schläfst. Wenn Du also nicht die richtige Menge an Schlaf bekommst, ist es für Deinen Körper unheimlich schwer die entstandenen Risse vom Training zu verarbeiten und Muskeln aufbauen.


Der Schlaf ist doch die köstlichste Erfindung!

Wie lange schläfst Du jeden Tag? Schreibe es mir in die Kommentarbox.


Dein Tobi

#Fitnessmoses

17 Ansichten

Folge mir hier

tobi4fitness.de

Heilbronn

  • Facebook Clean