Warum werden Kohlenhydrate beim Sport benötigt?

Aktualisiert: 28. Apr 2019

Es gibt so viele widersprüchliche Botschaften wenn es um Kohlenhydrate geht. Da überrascht es niemand, dass sich viele Menschen völlig verwirrt fühlen, wenn es um dieses Thema geht. Da Deine Leistungsfähigkeit eng mit dem Füllstand deines Glykogenspeicher (Der Glykogenspeicher bezeichnet die in Form von Glykogen gespeicherten Kohlenhydrate in den Zellen verschiedener Organe) zusammenhängt, ist eine ausreichende Zufuhr von Kohlenhydraten sehr wichtig für Deinen Sport. Deshalb sind die Kohlenhydrate Deine wichtigste Energiequelle. Nach der Aufspaltung dieser Energieträger im Verdauungstrakt, werden sie in Deinem Blutkreislauf aufgenommen und zu den Zielorganen (Muskeln, Gehirn,usw.) transportiert und verarbeitet.

Was sind Kohlenhydrate und warum werden sie benötigt?

Kohlenhydrate sind eines von drei Makronährstoffen in Deiner Ernährung (zusammen mit Proteinen und Fetten). Während die Arten von Kohlenhydraten variiert, bleibt ihre Kernfunktion gleich - die Bereitstellung von Energie.


Neben der Energieversorgung übernehmen Kohlenhydrate folgende Funktionen:

  • Die Regulierung des Blutzuckerspiegels

  • Bereitstellung von löslichen und unlöslichen Ballaststoffen in der Ernährung

  • Die Prävention verschiedener Krankheiten


Arten von Kohlenhydraten

Kohlenhydrate lassen sich in drei Gruppen einteilen:

  • Zucker

  • Stärke

  • Ballaststoffe

Ballaststoffe spielen eine wichtige Rolle, insbesondere bei der Darmgesundheit und der Prävention von Krankheiten. Lass uns näher auf den Zucker und die Stärke eingehen.


Zucker:

Auch als einfaches Kohlenhydrat bezeichnet, benötigt Zucker wenig oder keine Verarbeitung durch den Körper. Es gibt vier Arten von Zucker:

  • Fruktose (Fruchtzucker)

  • Laktose (Milchzucker)

  • Glukose (die Hauptform der Kohlenhydrate, die in unserem Blut zirkulieren)

  • Saccharose (Tafenzucker)

Stärken:

Diese sind komplexe Kohlenhydrate, die aus mehreren Zuckern bestehen, die miteinander verbunden sind, Beispiele hierfür sind Brot, Reis, Nudeln und stärkehaltiges Gemüse wie Kartoffeln.


Kohlenhydrate beim Sport

Kohlenhydrate sind die erste Kraftquelle für unsere Muskeln beim Sport. Hier bekommst Du eine kleine Anleitung, die Dich bei Deiner Kohlenhydrat-Entscheidung rund um Dein Training unterstützt.


Vor dem Training:

2-4 Stunden vorher: Dies sollte deine letzte richtige Mahlzeit sein, die hauptsächlich aus Kohlenhydraten besteht, um Deinen Glykogenspeicher aufzufüllen. Die Kohlenhydrate sollten idealerweise mit einer Proteinquelle gekoppelt sein. Deine Auswahl hängt davon ab, was Du bequem essen kannst, ohne Magen-Darm-Beschwerden zu bekommen.


1-2 Stunden vorher: Dies ist der optionale Zeitpunkt für die Aufladung Deines Energiespeichers, wenn Du die Mahlzeit vor deinem Training verpasst hast. Wähle aber leicht verdauliche Kohlenhydrate wie Obst oder ein Energiegel.


Während des Trainings:

Die Ernährung während des Trainings ist nur in Trainingseinheiten notwendig, die mehr ls 60-90 Minuten gehen und dient lediglich zum Auftanken des erschöpften Kohlenhydratespeichers. Die Auswähl während Deines Trainings ähnelt dem Snack vor dem Training, da er leicht verdaulich sein sollte. Allgemeine Anforderungen sind 30-60 Gramm Kohlenhydrate pro Stunde. Bei extremer Ausdauer kann Dein Bedarf an Kohlenhydraten pro Stunde auf 90 Gramm erhöht werden.


Nach dem Training:

Nach dem Training benötigst Du Kohlenhydrate, die Du während Deines Workouts verbraucht hast. Dies hilft bei der Regeneration Deines Körpers. Nimm reichlich Flüssigkeit zu Dir, um Deinen Körper wieder voll und ganz mit Flüssigkeit zu versorgen.


Jeder Erfolg beginnt mit Selbstdisziplin. Er beginnt mit Dir. 

Wie sieht es bei Dir aus? Achtest Du auf Deine Kohlenhydrat-Ernährung?

Schreibe es mir in die Kommentarbox.


Dein Tobi

#Fitnessmoses

56 Ansichten

Folge mir hier

tobi4fitness.de

Heilbronn

  • Facebook Clean