Bodyweight Training und Laufen


Warum das Bodyweight Training und Laufeinheiten eine geniale Kombination sind.


Alles über das Bodyweight Training kannst Du in DIESEM Blogbeitrag lesen.



Was bringt mir eine Laufeinheit?

Laufen ist die intuitivste aller Bewegungen des Menschen. Bei dieser Bewegung sind ca. 70% aller Muskeln im Einsatz. Nicht umsonst ist das Lauftraining ein fester Bestandteil von fast allen Sportarten.


Ein Ziel ist es, die Grundausdauer zu erhöhen. Sie steigert die Leistungsfähigkeit und Gesundheit von Kreislauf, Herz und Lungen. Durch das Laufen erhöht sich das Volumen und die Schlagkraft des Herzens. Blutgefäße werden elastischer und Deine Lungenkapazität wird trainiert. Somit nährst Du alle Organe im Körper mit jeder Menge Sauerstoff und Nährstoffen. Du wirst frei im Kopf und regst Deine Denkleistung an. Laufen ist ein absoluter Stresskiller, da Du jede Menge Glückshormone ausschüttest.


Was bringt Dir die Kombination?

Die Kombination von Bodyweigth Training und Laufeinheiten lässt Deine Muskeln stärker und ausdauernder werden.

Das Lauftraining unterstützt Dich intensive Workouts leichter zu absolvieren. Deine Atmung wird kontrollierter und effektiver und Deine Muskulatur regeneriert sich, durch die bessere Durchblutung viel schneller.


Vorteile der Kombination

Workouts mit dem eigenen Körpergewicht verbessern Deine

  • Stabilität

  • Balance

  • Agilität

beim Laufen.

Somit kannst Du viel einfach Hindernisse überwinden, oder sehr leicht etwas ausweichen.



Du musst nicht schnell laufen, du musst einfach nur laufen!


Du stehst am Anfang deiner Laufeinheit

Wenn Du noch am Anfang stehst, solltest Du langsam und regelmäßig zum Bodyweight Training ins Laufen einsteigen. Mit diesem Laufplan kannst Du beginnen.

  • 4 bis 5 Minuten locker laufen. Passe Deine Geschwindigkeit so an, dass Du noch jede Menge Energie im Tank hast. Laufe auf keinen Fall so schnell, dass Du aus der Puste kommst.

  • Nach dieser Laufphase kommt die Gehphase. Gehe 2 bis 3 Minuten. Hier normalisiert sich Deine Atmung und Dein Herzschlag.

  • Wiederhole diesen Intervall 5x.


Um so öfter Du läufst, desto länger wird Deine Laufphase. Nach ziemlich kurzer Zeit wirst Du die 10 Minuten Laufzeit überschreiten. Wenn Du diesen Zeitpunkt erreicht hast, versuche Deine Einheit ohne Pausen zu absolvieren.



Steckt in Dir auch ein Läufer?


Dein Tobi

#Fitnessmoses

56 Ansichten

Folge mir hier

tobi4fitness.de

Heilbronn

  • Facebook Clean