8 Life-Hacks - sich bei schlechtem Wetter zum Laufen zu motivieren

Aktualisiert: 11. Aug 2019

Es passiert den Besten von uns. Egal ob Du ein erfahrener Athlet oder ein motivierter Neuling bist, der gerade erst angefangen hat zu laufen. Es wird Tage geben, an denen Du einfach keine Lust hast etwas zu tun, geschweige denn, nach draußen zu gehen um zu laufen. Ja es ist wahr: Läufer haben nicht immer Lust zu laufen! Einer der größten Gründe irgendetwas anderes zu machen, ist schlechtes Wetter. Und gleichzeitig hat Netflix die vierte Staffel von "Haus des Geldes" online gestellt. Was glaubst Du was die meisten dann machen werden...

Richtig! Diese Ausreden können stärker als Dein Wille sein, Dich zu verbessern.



Wenn ich etwas aus der Zeit, an der ich mit meinem Training anfing, gelernt habe, dann ist weniger Denken und mehr Handeln der einzige Weg der Demotivation zu trotzen. Sitze nicht herum und warte auf den Moment, an dem Du Lust hast einen Lauf zu machen. Dieser Moment kann im Extremfall niemals kommen. Der Trick ist einfach zu gehen, auch wenn Du keine Lust zum Laufen hast.


Hier sind acht bewährte Tricks, mit denen Du motiviert wirst, nach draußen zu gehen, auch wenn Du keine Lust hast.


1. Gehe einfach!

Das mag sich in der Theorie leicht anhören, aber es ist so einfach. Gib Dir keine Wahl! Denke nicht über Alternativen nach. Entscheide Dich zu rennen, dich dazu zu verpflichten und übe, widersprüchliche Gedanken zu übertönen. Als ich wusste, dass es am nächsten Morgen regnen werde und mir trotzdem vorgenommen habe zu laufen, benutzte ich einen Life-Hack: Ich habe mir meine Trainingskleider zum Schlafen angezogen. Als der Wecker am Morgen losging, wusste ich, dass es Zeit war, egal wie das Wetter ist. Es gab kein Nachdenken, keine Überlegungen, keine Ausreden - ich ging einfach! Wenn Du Dich in der Nacht zuvor vorbereitest, bietest Du Dir selbst wenig Ausreden. Also denk nicht nach und gehe einfach.


2. Plane Dir Deinen Lauf in den Tag, als wäre es ein Termin, den Du nicht verpassen darfst

Wenn das Leben so voll ist, dass es nicht mehr Zeit zum Trainieren gibt (glaub mir, wir sind alle beschäftigt), schau in Deinen Kalender für dich Woche und finde das Zeitfenster für eine Stunde. Plane es in deinem Smartphone Kalender ein, dass Du diesen Termin immer vor Augen hast. Im Gegensatz zu der jährlichen Zahnreinigung, wirst Du auf diesen Termin gespannt sein. Egal welches Wetter dann an diesem Tag ist - gehe los, Du hast es Dir selbst eingeplant.


3. Plane um Dein Training

Dies geht Hand in Hand mit Tipp Nummer zwei! Es ist einfach, alles andere zu priorisieren - das Abendessen, den Film, den Du sehen willst, die Happy Hour im Club... aber was ist mit Deinem Lauf, den Du machen wolltest? Wenn nicht für Dein gegenwärtiges Selbst, dann tue es für Dein zukünftiges Selbst, das zurückblickt und sagt:"Danke, dass Du diesen Lauf gemacht hast". Die Wochen kommen und gehen, aber das Gefühl, das nach einem guten Lauf kommt, bleibt tagelang bei Dir.


4. Belohne Dich

Wir alle haben verschiedene Möglichkeiten uns selbst zu belohnen - vielleicht wird Abends gut gegessen, oder nach x Kilometer neue Laufschuhe gekauft. Belohne Dich selbst: Lege einen Kalender auf Deinen Kühlschrank und klebe einen lustigen Aufkleber an jeden Tag der Woche, an dem Du einen Lauf machst. Dann schau zurück auf Deinen Monat und gib Dir für alle Aufkleber einen Klaps auf den Rücken. Das ist Deine harte Arbeit die auf dem Kühlschrank steht. Erstelle ein System, bei dem es eine extra Belohnung gibt, wenn du eine gewisse Anzahl an Aufkleber erreicht hast. Schlechtes Wetter wird ab sofort keine Rolle mehr spielen.


5. Hole Dir die passende Workout - Kleidung

Es mag jetzt vielleicht albern erscheinen, aber es hat etwas mit brandneuen Sachen zu tun, wenn wir auf einmal einen Motivationsschub bekommen. Wenn Du Dir also eine brandneue Laufhose kaufst, möchtest Du diese so oft wie möglich tragen. Egal, ob es sich um ein Paar neue Laufschuhe, einen hübschen Sport BH oder ein lockeres sitzendes Tanktop handelt, ziehe die neuen Sachen an und mache einen Probelauf.

Gut aussehen, sich gut fühlen, mehr laufen! Egal bei welchem Wetter!


6. Verpflichte Dich zu einem wöchentlichen Lauf in einer Gruppe

Manchmal brauchen wir äußere Faktoren, um uns verantwortlich zu fühlen. Trete einer Laufgruppe bei. Verpflichte Dich zu einem wöchentlichen Lauf und verwandle das Training bei schlechtem Wetter in eine soziale Aktivität. Viele Laufgruppen kombinieren das Training mit anschließendem Beisammensein. Finde also eine Gruppe, die zu Dir passt. Bevor Du es merkst, wirst Du Dich auf das Training in der Gruppe freuen.


7. Lade motivierende Musik auf Dein Smartphone

Ich weiß nicht wie es Dir geht, aber wenn ich mich ein wenig träge fühle, kann das richtige Lied in meinen Kopfhörer mir den Schub geben, um aus der Wohnung zu kommen. Heutzutage gibt es auf Spotify so viele Playlisten. Es gibt sogar einige, die Musik verwenden, um längere Läufe zu beschleunigen. Wähle eine Playlist aus, die für Dich geeignet ist und spiele sie während Deines Laufs ab.


8. Denke immer daran: Es lohnt sich immer

Es ist so schwer aus der Türe zu kommen, aber Du wirst ohne Zweifel wie eine bessere Version von Dir fühlen, wenn Du nach diesem Lauf zurück in Deine Wohnung gehst. Das ist Fakt! Wenn Du alles ausprobiert hast und die Tricks von niemand anderem Dir helfen, ist es Zeit für eine Selbstmotivation. Wenn Du also das nächste Mal läufst, schreibst Du Dir genau auf, warum Du gelaufen bist, wie es sich angefühlt hat und ob Du froh bist nach draußen gegangen zu sein. Mache das jedes Mal, wenn Du laufen gehst. Ziehe an dem Tag, an dem Du Dir nicht sicher bist zu laufen (schlechtes Wetter, keine Lust...), diese Liste raus und lese Dir die Punkte durch, die Du aufgeschrieben hast. Packe Deine Musik aus, schlüpfe in Deine Lieblingskleidung, mache die Sticker fertig und blockiere die nächste Stunde... denn es ist Zeit, Dich in Bewegung zu setzen.


Jeder Lauf ist für Dich und sonst niemand. Es ist die Belohnung. Erinnere Dich daran.

Viel Spaß beim Laufen



Wie sieht es bei Dir aus? Welche Motivation brauchst Du, um bei schlechtem Wetter laufen zu gehen? Schreibe es mir in die Kommentare.

Dein Tobi

56 Ansichten

Folge mir hier

tobi4fitness.de

Heilbronn

  • Facebook Clean