6 Gründe , warum Ruhetage wichtig sind

Manchmal ist es eine Herausforderung , die Motivation zum Trainieren zu finden. Aber manchmal, wenn wir wirklich entschlossen sind, ein Ziel zu erreichen, oder wenn wir das Gefühl haben, verlorene Zeit wieder gut zu machen, ist das Gegenteil der Fall.

Manchmal nehmen wir diese hektische Denkweise an, dass wir jeden Tag trainieren müssen, und vergessen völlig, dass einer der wichtigsten Teile des effektiven Trainings darin besteht, unserem Körper Zeit zur Erholung zu geben.


Hier sind sechs einfache Gründe, warum es so wichtig ist, sich auszuruhen.


1. Ruhe verhindert Verletzungen

Es ist normal, dass das Ausruhen der Reduzierung von Verletzungen zuträglich ist, aber warum? Gut für den Anfang, verhindern Ruhetage Überbeanspruchung. Das geht vom Laufen über das Fitnesstraining. Wenn Du auch Bodyweight Training machst, weist Du , wie viel Dein Körper aushalten kann, bis Du einen Tag Pause brauchst. Wenn Du ohne Pause trainierst, leiden Deine Muskeln und Gelenke unter Überbeanspruchung. Du bist viel anfälliger für Verletzungen.


2. Deine Muskeln brauchen Ruhe

Dies ist wahrscheinlich das Erste, was Du über Fitnesstraining gelernt hast. Beim Sport reißen Muskelfasern. Aber ohne eine angemessene Ruhepause, in der Dein Immunsystem Deine Muskeln wieder repariert und aufbaut, wirst Du nicht von Deinem Training profitieren. Aus diesem Grund musst Du immer die Muskelpartieren in Deinem Training variieren.


3. Deine Leistung wird sich nicht senken

Im Allgemeinen dauert es fast zwei Wochen, bis Dein Körper nicht mehr aktiv ist und Du einen merklichen Teil Deines Leistungsniveaus verlierst. Denke also nicht, dass Du durch ein oder zwei Tage Pause einen Leistungseinbruch bekommst.


4. Übermäßiges Training wirkt sich auf Deinen Schlaf aus

Zu viel Bewegung kann Deinen Körper in einen ständigen Zustand der Unruhe versetzen. Er ist dann in "Daueralarmbereitschaft", was es schwierig macht, einen guten Schlaf zu erreichen. Ein verräterisches Zeichen ist eine Erhöhung Deiner Ruhefrequenz. Rest Tage können Deine Wachsamkeit und Herzfrequenz senken, wodurch Du Nachts lang und tief schlafen kannst.


5. Dein Immunsystem kann überhitzen

In Zeiten starker Aktivität wird unser Immunsystem ständig aktiviert, um Muskeln und Gelenke zu reparieren. Ohne eine angemessene Ruhepause, kann Dein Immunsystem nicht alle Reparaturen, die Dein Körper benötigt, nachholen. Und dann? Du hast es erraten: Verletzung


6. Mentaler Einfluss

Aus psychologischer Sicht kann eine Ruhepause Deinen Hunger nach Bewegung wieder anregen und einen Burnout verhindern. Geistige Müdigkeit kann genauso schädlich sein wie körperliche Müdigkeit. Ein Ruhetag hilft die Psyche wieder aufzubauen.


Nimm Dir also die Zeit die Du brauchst um Dich auszuruhen.

Setze dir feste Tage, an denen Du Dich ausruhen kannst und Dein Körper sich von Deinem harten Training erholen kann.


Ruhe zieht das Leben an, Unruhe verscheucht es

Viel Spaß beim Ausruhen.



Wie sieht es bei Dir aus? Wie viele Rest Tage nimmst Du Dir in der Woche? Schreibe es mir in die Kommentare.

Dein Tobi

54 Ansichten

Folge mir hier

tobi4fitness.de

Heilbronn

  • Facebook Clean